Sie sind hier: » »
Das Angebot der Sparkassen-Tochter unter der Lupe

1822direkt Tagesgeldkonto Das Angebot der Sparkassen-Tochter unter der Lupe

Viele Tagesgeldkonten von Sparkassen sind für Anleger aufgrund geringer Zinsen uninteressant. Trotzdem setzen viele Verbraucher auf diese Konten, da das Absicherungssystem der Sparkassen einen ausgezeichneten Ruf hat. Als Direktbank-Tochter der Frankfurter Sparkasse bietet die 1822direkt hohe Zinsen für das Tagesgeld und eine gute Einlagensicherung. Lesen Sie in diesem Artikel alle Details zum Konto.

Garantierte Zinsen bis 50.000 Euro

Neukunden erhalten das 1822direkt Tagesgeldkonto mit 1,10% Zinsen, gültig für ein Guthaben von maximal 50.000 Euro. Dieser Zins wird aktuell bis zum 04.07.2015 garantiert und bietet Anlegern damit zumindest eine kurzfristige Planungssicherheit.

Hinweis: Als Neukunde gelten nur Personen, die zuvor noch kein Tagesgeldkonto bei der 1822direkt geführt haben. Auch wenn das Konto zwischenzeitlich aufgelöst wurde, kann nicht erneut an der Neukunden-Aktion teilgenommen werden.

Was passiert nach Ablauf der Zinsgarantie?

Mit Ablauf der Zinsgarantie zahlt die 1822direkt nur noch 0,60% Zinsen für Tagesgeld-Guthaben bis 100.000 Euro – Dieser Zins gilt auch während der Zinsgarantie, für Guthaben von mehr als 50.000 Euro. Von 50.000 bis 100.000 Euro werden immer noch 0,40% gezahlt. Für sehr vermögende Anleger wird das Konto spätestens ab einem Guthaben von 500.000 Euro uninteressant, dann fällt der Zins auf 0,01%.

Die aufgelaufenen Zinsen werden 1x pro Jahr, zum 31. Dezember, auf das Tagesgeldkonto ausgezahlt. Grundsätzlich kann jederzeit auf das angelegte Geld zugegriffen werden, mittels Überweisung auf das eigene Girokonto (Referenzkonto).

Einlagensicherung

Wie zum Anfang des Beitrags erwähnt, ist die 1822direkt eine Direktbank-Tochter der Frankfurter Sparkasse. Demnach gilt auch für das Tagesgeld der 1822direkt der Sparkassen Haftungsverbund und damit eine Einlagensicherung in unbegrenzter Höhe.

Fazit: 1822direkt mit gutem Tagesgeld-Angebot

Wer die Sicherheit einer örtlichen Sparkasse mit den oft höheren Zinsen einer Direktbank kombinieren möchte, sollte sich das Tagesgeldkonto der 1822direkt näher anschauen. 1,10% sind bei aktueller Marktsituation gut. Die Zinsgarantie bis zum 04.07.2015 ist grundsätzlich in Ordnung, auch wenn andere Angebote (z.B. das Consorsbank Tagesgeld) längere Zinsversprechen geben.

Durch die Zugehörigkeit zum Sparkassen Haftungsverbund sind die Gelder bei 1822direkt sehr sicher angelegt. Insgesamt hat sich die Direktbank mit dem Tagesgeld-Angebot das Prädikat „empfehlenswert“ verdient.

Weiter zur 1822direkt
Das 1822direkt Tagesgeld auf einen Blick
Zinsen 1,10% bis 50.000,00 €
0,60% ab 50.000,01 €
0,40% ab 100.000,01 €
Zinsgarantie04.07.2015
ZinsgutschriftJährlich
Angebot fürZinsen und Zinsgarantie bis 50.000 Euro nur für Neukunden.
VerfügbarkeitJederzeit
Einlagensicherungunbegrenzt
KontoeröffnungNur online, unter www.1822direkt.de