Sie sind hier: » »
Barclaycard New Visa im Test

Barclaycard New Visa im Test Was bietet die kostenlose Kreditkarte wirklich?

Mit dem Slogan „Goodbye, Jahresgebühr. Für immer.“ wird aktuell verstärkt für die Barclaycard New Visa Kreditkarte geworben. Im Vordergrund steht hierbei die Jahresgebühr, die dauerhaft und ohne Bedingungen mit 0€ angegeben wird. Welche Kosten trotzdem anfallen können und welche Stärken und Schwächen das Angebot hat, zeigen wir in diesem Beitrag.

Sie haben keine Lust den ganzen Artikel zu lesen? Am Ende dieser Seite finden Sie die Vorteile und Nachteile der Karte zusammengefasst.

Keine Grundgebühren für die Hauptkarte

Abbildung der Barclaycard New VisaTatsächlich wird die New Visa Karte ohne jährliche Grundgebühren herausgegeben – es bestehen keine Einschränkungen oder Kleingedrucktes, welches das Angebot uninteressant werden lassen. Dauerhaft bedeutet auch tatsächlich dauerhaft und nicht etwa nur Beitragsfreiheit im ersten Jahr oder bei einem Mindestumsatz.

Wer eine Zweit-Karte für seinen Partner benötigt, kann dies optional für 10 Euro pro Jahr bestellen. Die Partnerkarte macht nur in seltenen Fällen Sinn, etwa wenn die Bonität keine eigene Kreditkarte zulässt. Ansonsten empfiehlt es sich eine eigene Karte zu beantragen und die Zusatzkosten einzusparen.

Bargeld in Euro-Ländern gebührenfrei – und außerhalb?

Wer im Ausland bereits einmal Bargeld am Automaten abgehoben hat, kennt die damit verbundenen hohen Kosten. Mit der Barclaycard New Visa entfallen in der gesamten Euro-Zone die Bargeld-Abhebungsgebühren. Außerhalb der Euro-Zone, beispielsweise in den USA, wird eine Gebühr von 1,99% des abgehobenen Betrags fällig. Die gleiche Regelung gilt für das bargeldlose Bezahlen in Restaurants und Geschäften: In Euro-Ländern ist der Karteneinsatz kostenfrei, in Nicht-Euro-Ländern entstehen Kosten von 1,99% des Rechnungsbetrags.

Bargeld lässt sich mit der Kreditkarte an allen Geldautomaten mit VISA-Logo abheben. In Deutschland stehen weit über 50.000 und in Euro-Ländern mehr als 400.000 Automaten bereit. Wo sich der nächste Geldautomat befindet, können Sie mit der VISA-Automatensuche herausfinden.

Startguthaben bei der New Visa Kreditkarte von Barclaycard

Mit dieser und ähnlichen Anzeigen wirbt Barclaycard um neue Kunden.

So funktioniert die Rückzahlung

Barclaycard bietet ihre New Visa Karte als sogenannte Revolving-Card an. Dies bedeutet, dass es sich um eine „echte Kreditkarte“ im ursprünglichen Sinn handelt. Monatlich erhalten Sie eine Rechnung mit einer Aufstellung aller Kartenumsätze. Die Rechnung können Sie durch eine Überweisung vollständig bezahlen. Alternativ lässt sich ein Bankeinzug einrichten, wodurch der offene Rechnungsbetrag automatisch von Ihrem Girokonto eingezogen wird (unsere Empfehlung).

Als zusätzliche Option erlaubt die Kreditkarte eine Ratenzahlung. Hierzu überweisen Sie nur einen Teilbeitrag der Rechnung – mindestens 2% und 15 Euro. Diese Möglichkeit sollte nur im Notfall genutzt werden, da bei einer Ratenzahlung überdurchschnittlich hohe Zinsen von 18,11% (effektiver Jahreszins) anfallen! Online-Kredite sind für finanzielle Engpässe die bessere und günstigere Lösung.

Während viele andere kostenlose Kreditkarten (DKB, Comdirect, Consorsbank, ING DiBa) an ein Girokonto der jeweiligen Bank gekoppelt sind, wird bei Barclaycard hierauf verzichtet. Sie müssen kein zusätzliches Girokonto eröffnen und können Ihr bestehendes Konto unverändert nutzen.

25 Euro Bonus für Neukunden

Aktuell zahlt Barclaycard keinen Bonus für Neukunden. Sobald wieder eine Sonderaktion läuft, informieren wir an dieser Stelle darüber.

Wer noch keine Geschäftsbeziehung zu Barclaycard pflegt, kann bis zum 31.10.2016 von einer Neukunden-Aktion profitieren. Für diese wird aktuell auch verstärkt in Print-, Online- und TV-Kampagnen geworben. Die erstmalig Nutzung der New Visa Karte (in den ersten vier Wochen nach Zustellung) wird mit einem nachträglichen Startguthaben von 25 Euro belohnt. Die Gutschrift der 25 Euro erfolgt in den ersten acht Wochen.

Wichtig: Von einer Beantragung der Kreditkarte, nur wegen des Bonus raten wir dringend ab!

Fazit: Barclaycard New Visa mit Top-Leistungen

Grundsätzlich ist das Angebot für eine Vielzahl von Personen interessant, da Barclaycard tatsächlich dauerhaft auf eine Grundgebühr für die Kreditkarte verzichtet. Auch im Urlaub oder auf der Geschäftsreise ist die Karte durch den kostenlosen Einsatz in Euro-Ländern (für Zahlungen und Bargeldabhebungen) sehr gut geeignet.

Wenn Sie keinen Wert auf eine Ratenzahlung legen, ist die Barclaycard New Visa eine der besten Karten am Markt mit sehr guten Konditionen und Leistungen. Wer seine Kreditkarten-Rechnung regelmäßig in Raten zurückzahlen möchte, sollte aufgrund der hohen Zinsen (18,11% eff. p.a.) Alternativen prüfen.

Die Beantragung der Kreditkarte kann nur online, auf Barclaycard.de vorgenommen werden.

Vorteile und Nachteile zusammengefasst

Vorteile:

  • Echte Kreditkarte (VISA), dauerhaft ohne Grundgebühren
  • Bargeld in Euro-Ländern kostenlos abheben
  • 25 Euro Startguthaben für Neukunden (bis 31.10.2016 beantragen!)
  • Kein neues Girokonto erforderlich
  • NFC-Funktion für kontaktloses bezahlen bis 25€


Nachteile:

  • Außerhalb der Euro-Zone (z.B. USA oder Australien) fallen 1,99% Kosten bei Karteneinsatz an
  • Optionale Ratenzahlung mit 18,11% (eff. p.a.) sehr teuer
  • Partnerkarte wird mit 10 Euro pro Jahr berechnet

 

Die Kreditkarte kann nur online, auf Barclaycard.de beantragt werden.

Empfehlen Sie uns weiter
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+
4 Kommentare
  1. Plunks 3. März 2015 um 11:51

    Meine Erfahrungen mit der Karte sind bislang sehr gut. Ich habe Sie seit 4 Wochen und war zuletzt auf den Kanaren. Keine Probleme mit Bargeld, ging an allen Geldautomaten. Auch die Autovermietung am Flughafen und Zahlungen in Restaurants liefen problemlos. Abrechnung erfolgte von Barclaycard korrekt.

  2. Georg B. 26. März 2015 um 11:20

    Bin seit einem Monat Besitzer der Karte. Direkt zum Anfang wurde ein Kreditrahmen von 1500 Euro gewährt, dass kann ich bald noch erhöhen. Funktioniert bis jetzt wunderbar… habe damit in Deutschland, Niederlande und Belgien gezahlt und online bestellt.

  3. Plenzi 1. September 2015 um 10:52

    Meine Frau und ich haben die New Visa nun schon seit über zwei Jahren, jeweils eigene Karten, nicht das Partner-Modell. So hat jeder seinen eigenen Verfügungsrahmen und wir sparen uns die Gebühr für die Partnerkarte. Wir nutzen die Karte beide sehr intensiv und es gibt nichts negatives zu berichten. Bargeld funktioniert an allen Automaten, in Geschäften wo Kreditkarten akzeptiert werden funktioniert auch die New Visa und auch im Ausland hatten hat die Karte immer funktioniert. Einzig nervig waren am Anfang einige Werbesendungen per Post, für einen Ratenkredit (VIP Kredit) von Barclaycard. Dies habe ich aber bei der Hotline abstellen können.

  4. Christiane Schloß 3. Februar 2016 um 11:33

    Ich bezahle nur gelegentlich kleine Einkäufe im Internet mit der Karte. 15 Euro monatlich fallen in jedem Fall für mich an. Das steht doch in keinem Verhältnis . . .

Kommentar hinterlassen