Sie sind hier: » »
Angebot im Check

Angebot im Check Varengold Tagesgeld bietet Neukunden 1,40% Zinsen bis Juli 2015

Nach der positiven Meldungen aus der vergangenen Woche (PSA Direktbank bietet 1,50% aufs Tagesgeld) folgt jetzt ein weiteres Highlight. Die Varengold Bank bietet Neukunden ab sofort ein Tagesgeldkonto mit 1,40% Zinsen. Zwar ist der Zinssatz etwas geringer als bei der PSA, dafür punktet das Angebot mit einer Zinsgarantie bis zum 31.07.2015. Dieser Beitrag stellt das Konto und die Bank mit seinen Stärken und Schwächen vor.

Wer steckt hinter der Varengold Bank?

Die Varengold Bank AG wurde 1995 gegründet und hat ihren Hauptsitz in Hamburg. Bis Ende 2013 lag der Fokus beim Handel von Wertpapieren, insbesondere im Bereich Forex. Anfang 2014 wurde das erste Tagesgeldkonto aufgelegt. Wie jede andere Tagesgeld-Bank unterliegt auch Varengold den Regulierungen der BaFin.

Was zeichnet das Tagesgeldkonto aus?

Update: Seit dem 26.11.2014 zahlt die Varengold Bank neuen Kunden nur noch 1,00% aufs Tagesgeld. Anleger die sich rechtzeitig für die Kontoeröffnung entschieden haben, erhalten unverändert die Zinsgarantie und 1,40% p.a. Als Alternative empfehlen sich die PSA Direktbank und die Sberbank Direct.

Mit einem überdurchschnittlich hohen Zins von 1,40% rückt das Konto in den Fokus vieler Verbraucher und stellt viele bekannte Banken in den Schatten. Der Zins gilt für Guthaben von 2.500 bis 50.000 Euro. Ober- und unterhalb dieser Beträge gilt eine Verzinsung von 0,25%.

konditionen varengold bank

Die Konditionen für das Tagesgeld der Varengold Bank – gültig für Neukunden.

Die Konditionen sind bis zum 31. Juli 2015 festgeschrieben, stand heute also für mehr als 8 Monate. In Zeiten in denen Zinssenkungen alltäglich sind, eine sehr gute Option. Außerdem verfügt das Konto über eine monatliche Zinsgutschrift. Kontoeröffnungen sind nur online, auf den Seiten von Varengold möglich.

Wie sicher ist mein Geld bei Varengold angelegt?

Als deutsches Einlageninstitut gehört die Varengold Bank der gesetzlichen Einlagensicherung (Entschädigungseinrichtung deutscher Banken) an. Demnach ist das Tagesgeld bis zu einem Guthaben von 100.000 Euro zu 100% geschützt. Wird das Konto von zwei Personen geführt (Gemeinschaftskonto) verdoppelt sich die Sicherung auf 200.000 Euro. Werden diese Grenzen auf dem Tagesgeldkonto nicht überschritten, ist das angelegte Geld bei Varengold sicher aufgehoben.

Welche Schwächen hat das Angebot?

Es muss eine Mindesteinlage von 2.500 Euro erbracht werden, um die hohen 1,40% Zinsen zu erhalten. Für Anleger mit weniger verfügbarem Kapitel rechnet sich das Konto nicht, da die Zinsen in diesem Fall nur 0,25% betragen. Verbraucher mit größerem Geldvermögen müssen beachten, dass auch ab einem Guthaben von 50.000 Euro die geringere Verzinsung gilt.

Nach Ablauf der Zinsgarantie, ab dem 01. August 2015, gilt eine variable Verzinsung für das Tagesgeld. Nach aktuellem Stand beträgt der Zins dann 1,00%. Das ist zwar weniger als in den nächsten Monaten garantiert wird, aber noch immer mehr als bei vielen anderen Banken gezahlt wird.

Welche Alternativen gibt es?

Wenn es unbedingt ein Tagesgeldkonto sein soll, werfen Sie einen Blick auf das Best Tagesgeld der PSA Direktbank (1,50% Zinsen bis 28.02.2015, gültig für das gesamte Guthaben). Wenn es auch eine Festgeldanlage sein darf, prüfen Sie die entsprechenden Angebote der Varengold Bank. Aktuell werden 1,50% für 12 Monate und 1,60% für 24 Monate geboten.

Empfehlen Sie uns weiter
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+
2 Kommentare
  1. klc 11. November 2014 um 15:48

    Situation: Gewünschte Anlage EUR 25.000 Tagesgeld.
    Frage: Werden EUR 2.500 zu 0,25% angelegt und EUR 22.500 zu 1,40%? Oder EUR 25.000 vollständig zu 1,40%?

    Bitte um Rückmeldung und Aufklärung.

    • admin 11. November 2014 um 15:50

      Vielen Dank für Ihren Kommentar. Bei einer Anlagesumme von 25.000 Euro wird diese vollständig mit 1,40% verzinst.

Kommentar hinterlassen